Oldi_Logo0004 k-DSCN3448e
OldiWimpel2

Das Dampfautomobil „LYKAMOBILE TYP 2“ von 1898

Ein fahrtüchtiger Nachbau des von der englischen Firma „STANLEY“ entwickelten Dampfautos.

Sein Auto fährt mit Dampf !

Nach einer Bauzeit von etwa anderthalb Jahren hat mein Bruder Jürgen Higeist das Fahrzeug komplett selbständig aufgebaut. Es ist der Nachbau eines von der englischen Firma Stanley entwickelten Dampfautos von 1898 mit der Bezeichnung "Lykamobile Typ 2 ", das der Amerikanische Automobilhersteller “Locomobile Company of America” herstellte. Das Fahrzeug, das noch sehr nach einer kleinen Kutsche ohne Pferde aussah, war für den kleineren Geldbeutel gedacht und wurde in der Zeit von 1898 bis 1905 etwa 3000 mal gebaut.

Aus dem Internet holte sich Jürgen alle Unterlagen, die für einen maßstabsgerechten Nachbau notwendig waren und wo Maße und Angaben fehlten, wurde konstruktiv nachgearbeitet. Zunächst machte er sich an den Bau der Dampfmaschine. Vorkenntnisse hatte er durch den Bau verschiedener Dampfmaschinenmodelle. Abweichend von der Originalmaschine entschied er sich für eine 2 Zylindermaschine mit oszillierenden Zylindern; die Leistung liegt etwa bei 2,5 PS. Für die nötige Dampferzeugung fertigte er einen Rauchrohrkessel mit einem Wasservolumen von etwa 9 Litern. Mit einem darunter liegenden Propanbrenner (früher wurde mit Petroleum geheizt) erreicht er die notwendige Hitze , die für eine Druckerzeugung von 10 bar nötig ist . Die Regelung des Brenners geschieht mit einem elektrischen Drucksensor, um einen etwa gleichbleibenden Dampfdruck zur Verfügung zu haben. Alle Bauteile sind in einem Fahrgestell mit Blattfederung und einer Pinnenlenkung verbaut. Das Dampfmobil hat eine Verkleidung aus Holz. Eine Speisewasserpumpe sorgt während der Fahrt für immer genügend Wasser im Kessel. Die Geschwindigkeit des Fahrzeuges liegt bei max 20 km/h und ist vom Dampfdruck abhängig. Das Fahrzeug ist nicht für die Straße zugelassen, sonst müssten einige technische Veränderungen vorgenommen werden.

Nachfolgend eine kleine Bilderserie vom Aufbau des Wagens:

 

SteamLocomobile1901 (10)

SteamLocomobile1901 (11)

SteamLocomobile1901 (12)

SteamLocomobile1901 (13)

SteamLocomobile1901 (14)

SteamLocomobile1901 (15)

SteamLocomobile1901 (16)

SteamLocomobile1901 (17)

SteamLocomobile1901 (18)

SteamLocomobile1901 (19)

SteamLocomobile1901 (20)

SteamLocomobile1901 (21)

SteamLocomobile1901 (22)

SteamLocomobile1901 (23)

SteamLocomobile1901 (24)

SteamLocomobile1901 (25)

[Home1] [Aktuelles] [Termine] [Technik] [Nagelpannen] [Motorschlitten] [Audi 920] [Amac-,Amalvergaser] [Die Bereifung] [Stöwer1930] [Zweiradbremse] [Miniatur-Kompressor] [Benzinstandsmesser] [BMW-Cabrio] [Wanderer Restauration Teil 1] [Wanderer Restauration Teil 2] [Der fertig restaurierte Wanderer] [Nachbau Dampfautomobil] [Alte Werbung] [DDR-Oldizeit] [Bildergalerie] [Links] [Kontakt] [Impressum]